Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 

 
 
 

20-Euro-Goldmünze 2011 - Buche

20 Euro Goldmünze 2011 - Gold Buche

In 2010 gab die deutsche Bundesregierung erstmals eine 20-Euro-Münze mit einem Feingewicht von 1/8 Unze Gold heraus. Die Münze ist Teil der Serie „Deutscher Wald“, welche insgesamt sechs attraktive Ausgaben umfasst.

Namensgeber der Goldserie sind die dargestellten Motive, wobei diese in folgender Reihenfolge angeboten werden: Eiche (2010), Buche (2011), Fichte (2012), Kiefer (2013), Kastanie (2014) und Linde (2015).

Die Goldmünzen sind in Deutschland gesetzliches Zahlungsmittel und verfügen über einen Nennwert von 20 Euro. Wie bei Anlagemünzen üblich wird das aufgeprägte Nominal jedoch bereits vom Materialwert der Münze erheblich überschritten, so dass dieser vielmehr symbolische Bedeutung besitzt.

Das jährlich wechselnde Motiv der Gedenkprägung zeigt einerseits die zuvor bezeichneten Motive samt entsprechendem Schriftzug und andererseits den Bundesadler unter Angabe des Prägejahrs, des Nominals sowie den Vermerk der jeweiligen Münzstätte. Die Goldmünzen werden zu gleichen Teilen von den fünf deutschen Prägestätten in Berlin (A), München (D), Stuttgart (F), Karlsruhe (G) und Hamburg (J) emittiert. Der Münzrand ist stets geriffelt und trägt keine Inschrift. Gestaltet wurden die Motive vom deutschen Medailleur und Bildhauer Heinz Hoyer (2010, 2014) sowie František Chochola (2011-2013, 2015).

Die Ausgabe ist auf jährlich 200.000 Goldmünzen limitiert, wobei jeweils 40.000 Exemplare auf eine Prägestadt entfallen. Aufgrund des geringen Feingewichts sind die Münzen für weite Sammlerkreise erschwinglich und die für deutsche Verhältnisse geringe Auflage sorgt für zusätzliche Nachfrage.

Wie auch im Vorjahr wird der offizielle Ausgabepreis der 20 Euro Goldmünze erst einen Tag vor dem Ausgabetermin, dem 23. Juni 2011, bekannt gegeben. Dabei orientiert sich der Preis am aktuellen Goldfixing zuzüglich Prägeaufschlag (zuletzt 25 Euro je Münze, ab 2011 50 Euro je Münze). Aufgrund des geringen Feingewichts sowie dem relativ hohem Aufschlag eignen sich die Goldmünzen primär für den Sammlermarkt. Anleger sollten auf klassische Anlagemünzen ausweichen.

Die Erstausgabe, inklusive Sammeletui für die Serie, war für 151 Euro erhältlich. Am Zweitmarkt notiert die Goldmünze deutlich über Ausgabepreis. Entsprechend vielversprechend erscheint eine Reservierung der „Gold Buche 2011“ bei der VfS. Die Vorbestellung ist noch bis zum 30. April 2011 möglich, wobei die Münzen bei Überzeichnung entsprechend zugeteilt werden. Nachtrag: Der Ausgabepreis beträgt 184,23 Euro zzgl. Porto. Aufgrund der Überzeichnung werden die Bestellungen entsprechend gekürzt und darüber hinaus verlost.

Nominal Feingewicht Feinheit Gewicht Abmaße
20 Euro 1/8 Unze 999,9 ‰ 3,89 g Ø 17,50 mm