Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 

 
 
 

Krügerrand - Special Launch Sets

 
Seit 1997 prägt die SA Mint in regelmäßigen Abständen Sonderausgaben des Krügerrand. Im Gegensatz zu den "gewöhnlichen" Proofmünzen sind diese speziellen Sammlerstücke bestimmten Ereignissen zugeordnet (sog. Launch Sets) und verfügen über nochmals reduzierte Prägezahlen. Die genannte Gesamtauflage verteilt sich in der Regel auf eine international und eine lokale Ausgabe. Die "Local Launch Sets bzw. Domestic Limited Editions" des Krügerrand sind in Deutschland besonders beliebt und verfügen in der Regel über die geringere Auflage.
 
Jahr Stückelung (Uz)
Bezeichung 1 Uz Auflage
1997 1, 1/10 30 Years 630*
1997 1/1 Sabi Sabi 72
2001 1/1 Coin World 395
2002 1/1 Basel 600
2003 1/1 Cullinan 498
2004 1/1 Signature 499
2005 1/1 Star of Africa 374
2006 1/1 Otto Schultz 1.065
2007 1/1 40 Years 395
2008 1/1 110 Years Kruger National Park 318
2009 1/1 SA Railways 2650 19D 361
2010 1/1 Berlin max. 600
2011 1/1 50 Years,First Decimal Coin Series max. 600
2012 1/1 45 Years, Lasergravur max. 600
2013 1/1 50 Year, Coronation Elizabeth II max. 600
2015 1, 1/2, 1/4, 1/10 50 Years, Dead of Sir Winston Churchill max. 500
ab 2016 unbekannt unbekannt
 
Neben dem Star of Africa Mintmark 2005 existiert eine gleichnamige Farbmünze mit Diamanteinsatz. Dieser Krügerrand wurde im Auftrag eines Münzhandelshauses gefärbt und stellt keine offizielle Ausgabe dar.

*Die Angaben zur Auflage des „30 Years“ Proof Krügerrand variieren ja nach verwendeter Quelle sehr deutlich. Während die Fachliteratur 330 Exemplare publiziert, bestätigt der Prefered Customer Service den Vertrieb von 600 Goldmünzen. Die Ausgabe erfolgte sowohl als Einzelmünze als auch im Rahmen des „30 Year Sets“. Zusätzlich wurden seitens Prägestätte 30 „Wine Sets“ ausgegeben. Unabhängig hiervon ergibt die Summe aller Zertifikate eine Gesamtauflage von 1.530 Münzen, wobei die maximale Stückzahl vermutlich nicht geprägt wurde.