Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 

 
 
 

Numismatik - Privy Mark

Ein Privy Mark ist eine, mittels Stempel oder Punze, angebrachte Münzmarkierung. Ursprünglich wurde das Privy eingesetzt um z.B. den Nennwert einer Geldmünze im Zuge von Reformen anzupassen. 
 
In den letzten Jahren werden "Privys" jedoch vermehrt von Prägestätten hergestellt um besondere Anlässe (z.B. Münzbörsen) zu würdigen und / oder um diese zu (eigenen) Marketingzwecken einzusetzen. Exakt diese Prägungen stehen inzwischen bei Bullion Sammlern im Fokus und stellen den Schwerpunkt der folgenden Zeilen dar.
 
Zunächst ist festzuhalten dass die entsprechenden Anlagemünzen nicht als Anlage- sondern vielmehr als Sammelobjekt zu verstehen sind. Denn die in der Regel geringe Auflage, von unter hundert bis zu wenigen tausend Stücken, muss zumeist durch hohe Aufpreise bezahlt werden. Hinzu kommt - in Abhängigkeit von der geprägten Münze - eine enorm eingeschränkte Verfügbarkeit & Nachfrage, so dass Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen.
 
Für den Kaufpreis erhält der Erwerber vielfach ein optisch ansprechendes Set mitsamt hervorragender Prägung, zumeist als Proof Ausgabe.  Vereinzelt enthalten die Sets entsprechende Beigaben (historische Nachprägungen, Pins, Zertifikate, etc.), die eine Sammlung individualisieren. 
 
Vor der Sammlungsaufnahme sollte sich der Münzfreund jedoch gezielt informieren! Denn bedingt durch die sehr eingeschränkte Marktfähigkeit und die geringe Zahl der Marktteilnehmer existiert nur ein unzureichend ermittelbarer Marktwert. Je geringer die Anzahl der im Umlauf befindlichen Stücke ist, desto größer ist der Spread (Differenz zwischen An- und Verkaufspreis).
 
Folgende Empfehlung möchten wir Interessenten geben:
  • Beobachten Sie den Markt vor Ihrem Kauf ausgiebig, Geduld zahlt sich aus
  • Der Käuferkreis von Privys ist überschaubar, nutzen Sie dies
  • Erwerben Sie ausschließlich vollständige Sets
  • Geringe Änderungen der Nachfrage / des Angebots führen zu deutlichen Preisänderungen
  • Betrachten Sie diese Münzen als Sammel- und nicht als Anlageobjekte
  • Kaufen Sie nur mängelfreie Exemplare, beschädigte Stücke werden mit starkem Abschlag gehandelt
Fazit:
Privy Mark Ausgaben stellen ein interessantes Sammelgebiet dar und bieten die Möglichkeit Ihre Kollektion zu individualisieren.  Um faire Preise zu erzielen ist es unabdingbar den Markt, in Abhängigkeit des Umsatzvolumens, zu beobachten und entsprechende Rückschlüsse über seine Teilnehmer zu ziehen. Insbesondere der aktive Austausch mit Gleichgesinnten hilft Fehler zu vermeiden. Die Münzen sollten nicht zur Spekulation und aufgrund der hohen Elastizität höchstens einmal, je Sammlung, erworben werden.