Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 

 
 
 

Gold - Australische Lunar Serie I - Update

Lunar Gold Drache - 1 Unze

Dieser Beitrag stellt eine Ergänzung unseres Artikels zur Gold Lunar Serie I (Oktober 2006) dar. >>>  

Die Meldung der Perth Mint die Lunar Gold Serie vorzeitig einzustellen dürfte einige Sammler überrascht haben und in den nächsten Wochen für ein deutlich höheres Interesse, insbesondere an alten Prägungen der Lunar Reihe, sorgen. Denn es werden, bei der Perth Mint, lediglich Bestelleingänge bis zum 31. August 2007 bearbeitet, so dass die Ausgabe der letzten Münzen kurzfristig eingestellt werden kann.

Insbesondere für Sammler der Goldunzen ergibt sich durch die Einstellung der Serie eine neue Konstellation. Denn nach wie vor wurden die Prägelimits erst bei den Motiven Drache, Schlange und Pferd erreicht. Wenngleich diese Münzen bisher durch das erreichte Prägelimit zum Teil erhebliche Aufpreise erzielen, so wird künftig gerade dieser Effekt voraussichtlich bisher auflageschwache Ausgaben (z.B. Hase, Ratte, Ochse) betreffen. Zudem wird das "unattraktivste Motiv" künftig die Anzahl der maximal verfügbaren Komplettserien limitieren.

Festzuhalten bleibt das die derzeitigen Preise noch zur Vervollständigung genutzt werden sollten, um ggf. künftige Aufpreise zu vermeiden. Mit Blick auf die im September 2007 startende Gold Lunar Serie II gehen wir eher von einer steigenden Nachfrage als von einem rückläufigen Interesse an den alten Prägungen aus.  Das erste Motiv, des Prägejahrs 2008, stellt hier die Ratte dar.

Neben den Unzen werden auch die anderen Stückelungen in Gold eingestellt (1kg bis 1/20 Unze). Voraussichtlich werden hier sehr Auflagenschwache Prägungen zu finden sein. Jedoch existiert, mit Ausnahme der 1/4 Unze, kaum ein Sammlermarkt und daher ist zunächst nicht deutlichen Aufpreisen - die über das bisherige Maß hinaus gehen - zu rechnen.

Die Prägung der Lunar I Serie wurde inzwischen eingestellt u. fast alle Ausgaben erzielen inzwischen (deutlich) Sammleraufschläge. Eine Übersicht der Prägezahlen haben wir hier für Sie hinterlegt.